Vor ein paar Jahren liessen wir für die Centres einen Sodbrunnen bauen. Zuvor musste das Wasser eingekauft werden, die Feuerwehr lieferte es uns und füllte unsere grossen Wassertanks auf. Das war noch kurz vor dem Krieg. Während der kriegerischen Auseinandersetzungen nach der Präsidentschaftswahl Ende 2010 und während den darauffolgenden zwei Jahren, als kein Wasser mehr bis in unseren Slum kam, half der Brunnen nicht nur uns, sondern auch dem ganzen Quartier, gutes und sauberes Wasser zu haben.

Im Jahr 2012 erhielten wir von einer Schweizer Firma eine ultramoderne Wasseranlage gesponsert, die mittels Ultraschall das Wasser säubert.